Pharmakologische Beratung

Heute gibt es so viele Medikamente auf dem Markt, dass der Markt unüberschaubar geworden ist. Das ist das eine; das andere ist, dass viele Medikamente von unterschiedlichen Therapeuten verordnet werden, ohne dass auf die möglichen Sekundärwirkungen und Wirkungen in den verschiedensten Kombinationen geachtet wird.

Eine meiner Aufgaben ist, eine vernünftige Medikamentenanamnese zu machen und gegebenenfalls Medikamente wegzulassen oder den Medikamentenstatus zu verändern.

Nach meiner Meinung sollten Medikamente, die ein hohes Suchtpotential haben, nicht zu lange verordnet werden; doch sollten Medikamente, die ein Patient braucht, diesem auch zugänglich gemacht werden.

Über Risiken und Nebenwirkungen kläre ich gern auf, doch ich benutze auch Medikamente, da sie in vielen Fällen für den Patienten Erleichterung schaffen, in einigen Fällen auch nach meiner Meinung wichtig sind, um Sekundärerkrankungen zu reduzieren.