Langzeit-Blutdruckuntersuchung

In Abhängigkeit von der Tageszeit sowie vom Zustand der körperlichen und psychischen Verfassung, variiert der Blutdruck beim Menschen natürlicherweise im Verlauf eines Tages.

In vielen Fällen erlaubt eine einzelne Blutdruckmessung zuhause oder bei mir in der Praxis keine ausreichende Diagnose eines Bluthochdrucks (Hypertonie).

In diesen Fällen ist eine Langzeit-Blutdruckmessung unerlässlich. Sie bekommen für 24 Stunden eine Blutdruckmanschette um den Oberarm gelegt. Diese ist mit einem Rekorder verbunden, welcher an einem Gürtel unter der Alltagskleidung verborgen werden kann.

In regelmäßigen Abständen von 15 bis 30 Minuten misst das Gerät den Blutdruck des Patienten und zeichnet das Gemessene auf.

Die Daten werden von mir selbst am Folgetag ausgewertet.